07642 68930 info@zikun.de

Telefon: 07642 68930
Email: info@zikun.de

Turbo

Turbolöscher

Verwendung

Eines der spektakulärsten Feuerwehrfahrzeuge der Welt ist wohl der Turbolöscher. Der Turbolöscher kann vielseitig eingesetzt werden. So kann der Turbolöscher für folgende Fälle eingesetzt werden.

  • Brandbekämpfung mit Wasser oder Schaum („3D-löschen“ durch eine Wassernebelwolke rings um ein Objekt, nicht nur punktuell wie bei der Verwendung von Strahlrohren / Monitoren. Abschirmung von Anlagen und Objekten vom Brandherd)
  • Schadgasbekämpfung (Schadgase niederschlagen / auswaschen / verdünnen z.B. Amoniak, Chlorsilane, ..)
  • Kühlung von Objekten und Anlagen (z.B. Chemieanlagen, Stahlwerk, Tanks [Kolonnen / Züge] durch Wassernebel, verhinderung der Bildung einer Explosionsfähigen Umgebung (z.B. bei Flugzeugen / Flugfeldern)
  • Druckbelüftung (Tunnel / Hallen und sonstige Großgebäude von Rauch befreien / belüften, erleichtert das Anrücken der Einsatzkräfte zur Unfalstelle / an den Brandherd).

Durch die sehr große Wurfweite und die große Flächenabdeckung, ist ein arbeiten aus großer Entfernung möglich, was einen wichtigen Sicherheitsaspekt bildet.

Funktion

Der Turbolöscher ist ein Aerosol-Lösch-Fahrzeug (ALF), bei dem Wasser (bis zu 8.000 Liter / Minute) auf den Abgasstrahl von zwei Turbinen aufgebracht wird, das durch die Verwirbelungen fein zerstäubt wird (Aerosolbildung). Für die Brandbekämpung sehr interessant: Durch die Vergrößerung der physikalischen Oberfläche des Wassers kann mehr Wärme gebunden werden. Dier Aggregatzustandsänderung von Wassernebel zu Wasserdampf im Brandzentrum entzieht dem Feuer so viel Wärmeenergie, dass der Brandherd unter die Zündtemperatur abkühlt und erlischt. Somit ist eine sehr effektive Brandbekämpfung möglich.Die Lafette auf der die Turbinen montiert sind, lässt sich mit Hilfe des Hydrauliksystems einfach über einen Joystick vom Bedienpult aus um 90° nach rechts und links drehen, sowie um 10° negativ neigen und um bis zu 60° anheben.Der Turbolöscher setzt das Wissen über die Aerosolöschtechnik um, das in einer Versuchsreihe Ende der 90er Jahre in Zusammenarbeit mit der BASF AG, BMW / Rolls-Royce und dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie ermittelt wurde. Durch dieses Wissen und den Erkenntnissen aus realen Einsätzen, wurde der Turbolöscher zum schlagkräftigsten Aerosollöschgerät auf dem Markt weiterentwickelt.

Turbo Hydro Jet Modul (THJ)

Um die Aerosol-Löschtechnik auch in bestehende Fahrzeuge zu integrieren, wurde als kompakt-Version das Turbo Hydro Jet Modul (kurz THJ) entwickelt.Das THJ ist nur noch mit einer Turbine ausgestattet, was es erlaubt, auch die Tanks und die Steuerung wesentlich zu verkleinern, so dass nun die gesamte Technik in einem Container von 2.540 x 1.500 x 2.320 mm (BxLxH) untergebracht werden kann.

Medien
Prospekte

Filme
Presse

 

Rechtliches
Impressum

Datenschutz

Services
Sitemap
Downloads

Filemanager

 

 

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag
07.00 bis 09.00 Uhr
09.20 bis 12.20 Uhr
13.00 bis 16.00 Uhr
(oder nach Vereinbarung) 

 

Anschrift:
Zikun Fahrzeugbau GmbH
Teningerstraße 1
79359 Riegel

Geschäftsführer: 
Thomas Huber

 

2017 © Zikun Fahrzeugbau GmbH ¦ designed & developed by schneider.media ≡ Full Service Werbeagentur